Unclutter für einen aufgeräumten Desktop

Dokumente, die ‚in Reichweite‘ sein sollen, werden gerne einfach mal auf den Desktop abgelegt – wie im ‚richtigen‘ Leben eben auch. Das ist erst einmal ganz praktisch. Allerdings sind diese Dokumente jetzt auch immer vor Augen – auch, wenn wir uns gerade gar nicht damit beschäftigen wollen. Das lenkt ab.

Ein praktisches kleines Tool namens Unclutter kann hier Abhilfe schaffen: es bietet dafür einen Ordner an, der bei Bedarf durch ein kurzes Wischen über Maus oder Trackpad eingeblendet werden kann. Damit lassen sich Dokumente schnell finden, sind aber trotzdem aus dem Weg.

Neben diesem praktischen Ordner, bietet Unclutter auch einen kleinen Editor, der auf die gleiche Weise zum Vorschein gebracht wird und schnelle Notizen  ermöglicht. Ebenfalls praktisch.

Darüber hinaus gibt es noch ein kleines Fenster mit dem Inhalt der Zwischenablage. Dafür habe ich allerdings noch keine rechte Verwendung gefunden. Hilfreicher wäre hier eine Historie der Zwischenablage, mit der auf die letzten Einträge zugegriffen werden könnte.

Der Screenshot unten zeigt Unclutter nach dem Aufklappen.

Bei Bedarf lassen sich die einzelnen Teile – Ordner, Notizblock und Zwischenablage – auch ‚abreißen‘ und als eigenständige Fenster nutzen. Schließt man sie, werden sie automatisch wieder in Unclutter ‚eingebaut‘.

Fazit: Unclutter ist ein wirklich hilfreiches kleines Werkzeug.

Unclutter in Aktion

Unclutter in Aktion

One Response to Unclutter für einen aufgeräumten Desktop

  1. Pingback: Historische Zwischenablage mit Flycut | Denkenswert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: