iPad Apps für Kanban und Scrum

In den letzten Wochen habe ich mich nach portablen – sprich virtuellen – Alternativen für ein Kanban-Board umgesehen. Das Ergebnis war ernüchternd. Natürlich findet sich im iOS-Appshop einiges für agile Prozesse, allerdings sind die meisten Apps für Scrum gedacht.
Ein wesentlicher Unterschied zwischen Scrum zu Kanban (generell) ist das denken in Releases und Sprints bei Scrum. Kanban dagegen fokusiert auf einen kontinuierlichen Workflow. Natürlich lässt sich Scrum als eine Ausprägung von Kanban begreifen. Scrum ist allerdings eine klar definierte Methodik, während Kanban eher ein Gerüst von Prinzipien ist. Der Vergleich mag also hinken. Mich interessiert hier in erster Linie Personal Kanban. Personal Kanban wurde von Jim Benson entwickelt und beschrieben. Im toolblog findet sich dazu ein interessanter, wenn auch etwas älterer, Artikel mit vielen Verweisen.

iKanban (v1.2)

iKanban scheint vom Ansatz her in die gewünschte Richtung zu gehen. Es gibt ein Board und es müssen keine Projekte und Iterationen gepflegt werden. Allerdings ist iKanban, zumindest aktuell, so stark limitiert, dass es nicht wirklich brauchbar scheint. So gibt es lediglich drei Spalten auf dem Board für Backlog, Doing und Done. Das ist ein Anfang, aber zu unflexibel. Es sollte möglich sein eigene Workflows abzubilden.
Generell ist die App recht spartanisch. Es lassen sich Projekte anlegen und innerhalb des Projekts Features in Form von Karten. Ein WIP-Limit ist einstellbar. Die Karten enthalten Eingabefelder für Titel und Story, also eine Beschreibung. Außerdem kann noch eine von vier vorgegebenen Farben gewählt werden. Ärgerlich finde ich, dass die Eingabefelder mit sinnlosem Text vorbelegt sind, der erst einmal gelöscht werden muss. Zumindest sollte er vorselektiert sein, um direkt überschrieben werden zu können.
Die Optik der App ist sicher Geschmackssache. Ob ein schwarzer Stoffhintergrund mit senkrechten Streifen (die nicht zu den definierten Spalten des Boards passen!) für ein Kanban-Board sinnvoll ist? Mir scheint er ziemlich willkürlich und störend.
Hat man seine Karten definiert, lassen sie sich mittels antippen von Pfeil-Icons eine Spalte nach rechts oder links schieben. Es gibt auch vertikale Pfeil-Icons, die zur Anpassung der Reihenfolge innerhalb einer Spalte gedacht sind; diese funktionieren leider allerdings nicht. Da durch den beschränkten Platz nur drei Karten pro Spalte sichtbar sind, ist das ein praktisches Problem.
Grundsätzlich tut die App was sie soll. Benutzbarkeit und Optik sollten noch einmal überarbeitet werden. Auch der Platz auf den Karten wäre besser zu nutzen.
Das letzte Update war auch schon Anfang 2011 – also ist wohl nicht mit weiterem Support zu rechnen.

UltimateAgile (2011)

UltimateAgile ist für Scrum gemacht. Es gibt auch seit 2011 kein Update mehr, ist also praktisch tot. Ich habe es trotzdem hier aufgenommen, weil es mir von den Konzepten und der Umsetzung her gut gefallen hat.
Die App erlaubt und erfordert die Pflege von Projekten, Features, Stories, Releases und Iterationen. Stories lassen sich mit dem geschätztem Aufwand versehen.
Das Board kann für jedes Projekt individuell definiert werden. Initial hat es nur die Spalten Backlog und Done. Weitere können dazwischen eingefügt werden, WIP Limits gibt es nicht.
Releases lassen sich zeitlich und inhaltlich planen. Der Inhalt wird durch zugeordnete Features definiert. Stories dieser Features können dann in den Iterationen dieser Release eingeplant werden. Damit tauchen sie dann auf dem Board auf.
Die Karten werden durch Ziehen mit dem Finger verschoben – intuitiv.
So gesehen eine gute App für Scrum. Allerdings stürzt sie leider beim Löschen einer Iteration reproduzierbar ab. Wahrscheinlich eine Kleinigkeit, aber da keine Entwicklung mehr stattfindet, hilft das nicht; schade.

AgileBoard (v1.2)

Auch AgileBoard ist eine Scrum-App. Allerdings bietet sie nicht den weitgehenden Umfang von UltimateAgile. Es lassen sich Projekte definieren und innerhalb von Projekten Sprints. Dabei ist die Anzahl Sprints auf sieben limitiert – seltsam. Schön ist, dass sich das Taskboard beliebig definieren lässt. Dabei lässt sich auch jeder Spalte ein WIP-Limit zuweisen.
Karten haben einen Titel und ein Feld für Notizen. Darüber hinaus kann ein Bearbeiter eingetragen werden, die geschätzte (und später die tatsächlich gebrauchte) Zeit, sowie Farbe und Komplexität der Task. Seltsamerweise hat auch jede Task einen Status (Not Started, In Progress, Ready, Completed), dessen Sinn sich mir nicht erschließt: Der Status ergibt sich eigentlich durch die Position auf dem Board; eine Task ist fertig, wenn sie in Done steht.
Sind Aufwände eingetragen und die Sprints mit Terminen versehen, lässt sich ein Burndown-Chart generieren.
Auch bei AgileBoard scheint mir die Bedienbarkeit noch nicht zu Ende gedacht, es ist teilweise umständlich. Das Board selbst passt allerdings schon ganz gut.

Fazit

Die geringe Vielfalt und auch die Qualität der Apps hat mich doch erstaunt, da in der Softwareentwicklung agile Prozesse sehr gerne eingesetzt werden. Allerdings sind die betrachteten Apps auch nicht ohne weiteres für den Einsatz im Team sinnvoll; da ist ein richtiges Board nicht zu schlagen.
Nach diesem Test habe ich mich entschlossen erst einmal bei scrumblr zu bleiben und mir außerdem endlich ein (nicht virtuelles😉 Whiteboard zu kaufen. Über Hinweise auf weitere Apps, speziell für Kanban, würde ich mich trotzdem freuen.

9 Responses to iPad Apps für Kanban und Scrum

  1. Pingback: Trello – virtuelles Taskboard für Kanban und Scrum « Denkenswert

  2. Anonymous sagt:

    Wäre Corkolous Pro eine Alternative?

  3. Anonymous sagt:

    Im AppStore wimmelt es jetzt von Kanban Apps, willst Du noch einmal ran an das Thema?

  4. Anonymous sagt:

    Im AppStore bringt eine Suche nach Kanban jetzt eine Gänze Menge Ergebnisse. Gibt es noch einen Nachschlag?

  5. Michael Schmitz sagt:

    schau dir mal das Leankit an: leankit.com meiner Meinung nach die Beste Variante im Moment.

  6. Pingback: Kanban Board

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: