Update Priority Matrix

Mit der Version 1.5 enthält Priority Matrix eine sogenannte Master-List, die Tasks aus allen Projekten zusammenfasst. Diese ist sowohl auf dem Mac als auch auf  iPad verfügbar (andere Varianten setze ich nicht ein). Damit ist es nun einfacher möglich, das Werkzeug zur Planung zu verwenden, wenn mit mehreren Projekten gearbeitet wird.

Mit dem Icon  wird die Master-List aktiviert, auf dem Mac geht das auch mit ⇧⌘-M. Bild 1 zeigt den Dialog mit der Liste. Es werden sieben Ansichten unterstützt: Überfällig (overdue), Heute (today), diese Woche (this week), und je eine Ansicht für die vier Quadranten (Q1 – Q4). Innerhalb jeder Ansicht werden die Einträge nach Projekten geordnet gelistet.

Nutzt man die Quadranten immer für Prioritäten, also im Sinne der Eisenhower-Matrix, sind diese Ansichten sehr praktisch. Weicht man davon allerdings ab, passen die Ansichten nicht mehr so gut. Haben wir zum Beispiel ein Projekt für eine SWOT-Analyse benutzt, tauchen die dort eingetragenen Punkte natürlich in den Quadranten Q1 – Q4 auf. Das ist nicht unbedingt sinnvoll.

Master-List

Bild 1 – Master-List

Etwas störend ist das Verhalten der Anwendung, wenn man im Vollbildmodus die Master-List aufruft: das Fenster mit der Liste wird nicht im Vollbildmodus angezeigt, sondern als Dialog. Nach dem Schließen kehrt die Anwendung dann wieder zum Vollbildmodus zurück. Das ist etwas irritierend.

Ich werde weiterhin für mein Taskmanagement Things verwenden. Priority Matrix schätze ich nach wie vor für SWOT-Analysen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: