Things Cloud – erste Erfahrungen

Nachdem ich jetzt einige Tage mit der neuen Things-Version gearbeitet habe, will ich einen ersten Bericht wagen.

Die Synchronisation läuft bei mir perfekt. Ich nutze Things auf vier Geräten (iMac, MacBook Pro, iPhone, iPad).

Problemchen hatte ich nur mit der Mac-Version 2.0; nach dem aufwachen aus dem Ruhezustand stürzt Things manchmal ab. Nach Update auf Things 2.01 konnte ich keine Probleme mehr feststellen.

Abgesehen davon begeistert mich die neue Synchronisation. Endlich muss ich nicht mehr daran denken zu synchronisieren bevor ich aus dem Haus gehe. Wie oft hatte ich das vergessen, wenn es schnell gehen musste!

Ein weiteres neues Feature das ins Auge fällt ist die Möglichkeit Aufgaben, die für einen Tag geplant sind bewusst für den heutigen Tag zu akzeptieren, oder aber sie für einen späteren Termin neu zu planen. Nichts auf was ich gewartet habe, aber mal sehen, wie sich das auf Dauer bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: