Feeds in DEVONthink

Nutzt man DEVONthink für seine Dokumente, bietet es sich an auch RSS-Feeds dort zu verwalten. Ein neuer Feed wird einfach im Kontextmenü (Rechtsklick) Neu/Feed angelegt. In den auftauchenden Dialog (Bild 1) wird die URL eingetragen und schon werden Nachrichten empfangen und stehen zum Lesen zur Verfügung. Der Name für den Feed wird automatisch eingetragen. Bei Bedarf lassen sich einem Feed auch direkt Tags zuordnen.

Bild 1: Anlegen eines neuen Feeds – hier als Beispiel zu Tagesschau.de

Nach einiger Zeit werden die Nachrichten automatisch gelöscht; ein Volllaufen der Datenbank muss also nicht befürchtet werden. Soll eine Nachricht länger gespeichert bleiben, kann sie durch Anklicken des Icons mit dem durchgestrichenen Stift (siehe Bild 2) oberhalb des Nachrichtentextes vor dem Löschen geschützt werden.

Bild 2: Einen Eintrag vor dem Löschen schützen

Die Einstellungen für Feeds finden sich unter Einstellungen / RSS. Dort lässt sich konfigurieren, wie oft die Feeds neu gelesen und wann sie automatisch gelöscht werden sollen. Bild 3 zeigt den zugehörigen Dialog.

Bild 3: Einstellungen für die Feeds

Da einige Feeds eine Menge Nachrichten generieren, füllt sich die Liste der ungelesenen Dokumente unter Umständen so schnell, dass sie ihren Nutzen zu verlieren droht. Deshalb sammle ich solche Feeds in einer eigenen Datenbank, die ich nur bei Bedarf lade. Feeds mit geringem Nachrichtenaufkommen halte ich dagegen direkt in der passenden Produktivdatenbank.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: