DEVONthink to go 1.2.1

In meinem Artikel zum Thema Notizen klagte ich noch darüber, dass DEVONthink to go es mir nicht erlaubt, RTF Texte zu erzeugen. Das aktuelle Update bietet nun einen RTF Editor an.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in Version 1.2 läuft der Editor in dem schnell nachgeschobenen Update 1.2.1 stabil.
Schriftart und -größe, die Farbe der Schrift und der Schnitt lassen sich einstellen. Es gibt auch eine Hervorhebungsfarbe. Diese ist aber seltsamerweise nur zu sehen, wenn der Text zum Schreiben geöffnet ist; im schreibgeschützten Modus verschwindet die Farbe. Habe ich da etwas übersehen? Andere Attribute bleiben, wie erwartet, erhalten.

RTF- und Textnotizen werden jetzt automatisch gesichert, wenn das Programm eine kurze Pause erkennt. Das ist eine sinnvolle Funktion.

Komischerweise lassen sich RTF-Texte, die in DEVONthink auf dem Mac angelegt und synchronisiert wurden, nicht direkt bearbeiten. DEVONthink to go meldet, dass der Text Formatierungen enthielte, die hier nicht bearbeitet werden können. Der Text kann dann nur als Kopie bearbeitet werden. Das ist lästig, vor allem, weil die getesteten Texte keinerlei Formatierung enthielten. Hier ist noch Nacharbeit erforderlich. Sonst schränkt das den sinnvollen Einsatz des Editors doch stark ein.

Templates werden wohl leider nicht unterstützt. Ich hoffe immer noch darauf, Meetingnotizen schreiben zu können, ohne jedes Mal die Struktur neu definieren zu müssen.

Für mich ist dieses Update mit seinen Einschränkungen nur ein erster Schritt. Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Neben dem lang ersehnten RTF Editor wurde auch ein neuer PDF Viewer integriert. Wie es aussieht, ist er aber auch nicht in der Lage, Markierungen, die zum Beispiel in Goodreader ergänzt wurden, anzuzeigen. Allerdings kann er große Dokumente bearbeiten, ohne Probleme mit der Speicherverwaltung zu bekommen.

Positiv zu vermerken ist, dass es ein Update gab und nicht alle Aktivitäten durch die Überarbeitung der Synchronisationsmechanismen eingefroren wurden.

Screenshots

Ein erster Text.

Das Menü mit den Formaten.

Beendet man den Bearbeitungsmodus, sind die Hervorhebungen nicht mehr zu sehen.

One Response to DEVONthink to go 1.2.1

  1. Pingback: DEVONthink to go 2.0 ist weiterhin in Arbeit | Denkenswert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: