Circus Ponies NoteBook für das iPad

Circus Ponies NoteBook für das iPad ist eine App für die Erfassung und das Management von Notizen. Für den Mac ist ebenfalls eine Variante erhältlich.

Die App erlaubt das Anlegen mehrerer Notizbücher, basierend auf verschiedenen Vorlagen. Jedes Notizbuch hat ein Inhaltsverzeichnis und einen Block von Seiten, für die Suche im Notizbuch – MultiDex genannt. Die Suche kann anhand von Schlüsselwörtern, Änderungs- oder Erzeugungszeitstempeln und anderer Kriterien erfolgen. Dieses Konzept sieht recht interessant aus.

Neben Text kann auch eine Audioaufzeichnung in eine Seite eingebunden werden. Damit lässt sich zum Beispiel ein Meeting aufzeichnen und mit den Notizen abgleichen. Jeder Punkt in den Notizen wird dabei mit der Aufnahme synchronisiert, so dass Dialoge und Einträge zugeordnet werden können.

Ein weiteres interessantes Feature ist die Möglichkeit, in einer Notiz zu zeichnen, oder handschriftliche Anmerkungen zu machen. Darüber hinaus gibt es auch noch graphische Elemente wie Rechtecke und Ellipsen, die mit Pfeilen verbunden werden können, um Diagramme zeichnen zu können.

Wichtig ist auch das Einbinden oder referenzieren von Dokumenten. Bilder oder PDF-Dateien können direkt in das Notizbuch übernommen werden.

Alles in Allem eine sehr interessante Anwendung.

NoteBook für iPad (v3.0.1) ist allerdings leider bestenfalls im Beta-Stadium. Die App ist sehr langsam – die Anzeige kommt beim Tippen auf dem virtuellen Keyboard oft nicht nach😦 Die Touch-Bedienung ist unpräzise und wird durch die Trägheit noch hakeliger.

Der Abgleich mit der Mac-Anwendung funktioniert ausschließlich über iTunes; das ist nicht wirklich brauchbar; DropBox und oder iDisk sollten unterstützt werden. Eine weitere ernste Einschränkung ist die Art und Weise, wie Attachments in NoteBook übernommen werden können. Auch dies ist nur über iTunes möglich. Wie soll das gehen, wenn man unterwegs damit arbeiten will???? Da gibt es für das iPad deutlich bessere Möglichkeiten Dokumente an Apps zu übergeben.

Für diese Qualität ist der Preis mit 24€ schlicht unverschämt. Eine gut funktionierende Anwendung wäre mir den Preis durchaus wert. In Anbetracht der Qualität der Mac-Variante des Produkts erwarte ich zukünftig eine deutliche Verbesserung der App. Offensichtlich lebt man mit iPad-Apps immer noch an der bleeding edge ;-/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: